erstellt am: 30.01.2013 | von: | Kategorie(n): News


Ein Artikel im Autoda - der Gebrauchtagen-Blog von Verena

Gar nicht mehr lang und der Genfer Autosalon öffnet auch in diesem Jahr seine Türen. Anfang März startet das Highlight aller Autoliebhaber in die nächste Runde und davon gab es schon einige: 1905 begann die Messeserie in Genf in einem Wahllokal am Boulevard Georges-Favon als „Nationale Automobil- und Fahrradausstellung“. Seit 1982 findet das Event nun schon im Palexpo statt, in der politischen Gemeinde Le Grand-Saconnex.

 

genfer_salon_2012 (Individuell) Sehr interessant ist ein Blick auf die Zusammenstellung der Messeplakate der letzten 108 Jahre. Einen Überblick findet man z.B. auf der Seite autozeitung.de. Auch in diesem Jahr darf man wieder mit einigen Überraschungen rechnen und Modellen, die dort ihre Weltpremiere feiern. Zu den Highlights zählt der neue Cascada von Opel. Bei dem Modell handelt es sich um ein fast fünf Meter langes Cabrio, das man bisher nur auf Bildern bewundern konnte. Nebenbei kann man auch noch das Insignia-Facelift unter die Lupe nehmen.

 

Die Franzosen werden ihre neuen Mini-SUVs präsentieren. Der Renault Captur und der Peugeot 2008 wollen mit Frontantrieb Offroadsphaltern bezahlbaren Fahrspaß liefern.

 

Der chinesische Autohersteller Qoros wird seine Limousine „GQ3“ präsentieren, die er nun auch in Europa etablieren möchte. Konkurrenten sind hierzulande der Skoda Octavia und der Seat Toledo, die ebenfalls auf dem Genfer Salon anzutreffen sein werden.

 

Der Alfa Romeo wird sich auf dem Genfer Salon in neuer Sportlichkeit präsentieren: Das kleine Sportcoupé 4C darf man gut und gern zu einem der Highlights des Salons zählen. Es soll nur 900 Kilogramm wiegen und wird vermutlich einen Multiair-Vierzylinder mit 200 bis 300 PS mitbringen. Gebaut wird der kleine Sportler bei Maserati.

 

Der Seat Leon zeigt sich ebenfalls in sportlicher Neuauflage und wird wesentlich leichter und wendiger sein. Die Motoren wurden überarbeitet und das Design ist viel moderner.

 

Bei Aston Martin darf man sich auf den neuen Rapide S freuen: Der Viertürer ist mit seinem Sechsliter-V12 mit 558 PS für jeden Sprint zu haben!

 

Zu der Messe: Der Autosalon in Genf wird vom 7. bis zum 17 März stattfinden und für Erwachsene 16 CHF kosten. Eintrittskarten werden außerdem auf der Homepage verlost. Wir halten euch über Neuigkeiten selbstverständlich auf dem Laufenden!

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 abgegebene Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von 5 Sternen)
Loading ... Loading ...

Ähnliche Artikel:

Tags: ,





Autoda - follow us