erstellt am: 11.02.2013 | von: | Kategorie(n): Gebrauchtwagen


Ein Artikel im Autoda - der Gebrauchtagen-Blog von Verena

Der Opel Corsa unseres Mitarbeiters Michael hat schon so einiges erlebt. Es fehlt nicht mehr viel, bis der Wagen die 286.000 Kilometer-Hürde knackt. Der Corsa ist stolze 19 Jahre alt! An dieser Stelle geht ein Lob an den Hersteller, denn bis vor kurzem ist der Opel praktisch komplett ohne Reparaturen ausgekommen. Erst vor ein paar Wochen zeigte er seine ersten Altersschwächen, die allerdings fix von Michael selbst behoben werden konnten. Was genau passierte und wie Michael die Reparaturen angegangen ist, erzählt er in folgendem Interview.

 

micha (Individuell)Alles begann damit, dass der Luftfilter erneuert werden musste. Diese Reparatur dauerte nur etwa 5 Minuten und der neue Luftfilter kostete nur 12 Euro. „Es lohnt sich, solche Reparaturen selbst zu machen“, sagt Michael. „Das Ganze geht meist sehr schnell und man spart eine Menge Geld. Teurere Luftfilter kosten um die 60 bis 70 Euro. Mit denen bringt es der Wagen dann auch auf ca. 2 PS mehr. Mir hat aber die günstige Variante gereicht. Da brauche ich dann auch bei der Versicherung keine neuen Angaben zu machen. So etwas ist nötig, wenn die PS-Zahl steigt.”

 

Die Ersatzteile bestellt sich Michael meistens bei amazon.de. „Das ist praktisch. Wenn einem am Abend einfällt, dass man noch ein Teil braucht, dann bestellt man es einfach schnell im Internet und in wenigen Tagen bekommt man es per Post. Bei amazon gibt es eigentlich fast alles, was man für das Auto braucht.“

 

Neue Zündkerzen hat Michael auch dort bestellt und innerhalb von 10 bis 15 Minuten in seinen Corsa eingebaut. Die Zündkerzen haben zwischen 40 und 50 Euro gekostet.

 

Am Wochenende war nun die Dichtung der Ölwanne dran, die über die Jahre porös geworden ist. Michael bestellte sie für 15 Euro bei amazon. Am Wochenende tauschte er die Dichtung in ungefähr zwei Stunden aus. „Für diese Reparatur sollte man mindestens zu zweit sein, da man alle Schrauben am besten gleichzeitig rausdreht.“

 

Stark erleichtert wurde die Arbeit durch eine Hebebühne, die ein Kumpel von Michael für 250 Euro von einem Schrottplatz aufkaufen konnte. So ließ sich die Reparatur direkt in seiner Garage vornehmen. Außerdem kommt Michael sein Praktikum in einer Opel-KFZ-Werkstadt zu Gute. Währenddessen konnte er viele Techniken und Herangehensweisen kennenlernen. „Die Reparaturen, die wir vorgenommen haben, sind allerdings nicht wirklich schwierig. Auch ohne Vorkenntnisse sollte man das hinbekommen.“ Michael rät jedem dazu, solche Eingriffe wenn möglich selbst durchzuführen.

 

Der Corsa wird Michael hoffentlich noch lange erhalten bleiben. „Bisher läuft er jedenfalls super! Wenn das so weitergeht, werde ich noch viele Jahre mit ihm fahren.“

 

Zu guter Letzt zeigen wir euch noch eine Bildergalerie von den Reparaturen an Michaels Corsa. Wer Fragen zu eigenen Reparaturen hat, kann sich gerne an uns wenden. Wenn möglich, stehen wir mit Tipps und Tricks zur Seite!

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 abgegebene Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)
Loading ... Loading ...

Ähnliche Artikel:

Tags: , , ,





Autoda - follow us