erstellt am: 25.03.2013 | von: | Kategorie(n): Tipps


Ein Artikel im Autoda - der Gebrauchtagen-Blog von Verena

Viel Gepäck sucht leeren Kofferraum: So praktisch und einfach ist die Idee der mitpackgelegenheit.de, ein junges Start-Up-Unternehmen, das wir unter den Teilnehmern des Gründerwettbewerbs Code-n auf der Cebit 2013 entdeckt haben. Das Portal erleichtert nicht nur den deutschlandweiten Transport von WasAuchImmer, sondern bietet auch noch eine Möglichkeit, die Nerven der Umwelt zu schonen und dabei Geld zu sparen. Also liebe Autofahrer, wer auf der nächsten Fahrt etwas Geld verdienen möchte und lieber ruhige Gegenstände als quasselnde Mitfahrer an Bord haben möchte, dem empfehlen wir eine Anmeldung bei der mitpackgelegenheit.de.

 

So geht`s

 

mitpackgelegenheit.deDas Prinzip ist schnell erklärt. Als Fahrer kann man auf der Seite ein Profil erstellen und dort sämtliche geplante Fahrten angeben. Wer etwas zu transportieren hat, kann sich ebenfalls anmelden und die Mitpackgelegenheit bringt dann Fahrer und Besitzer von passenden Gegenständen zusammen.

 

Wem nützt es?

 

Nützlich und günstig kann die Symbiose von Autobesitzer und eigenen Gegenständen zum Beispiel dann sein, wenn man sperriges Gepäck von A nach B bewegen und nicht extra einen Transporter mieten möchte. Ebenfalls praktisch ist diese Option zum Beispiel bei der Beförderung von zerbrechlichen Gegenständen, Medikamenten oder Post, die schnell und sicher zum Ziel kommen soll. Die Lieferung von Haustür zu Haustür, angeschnallt auf der Rückbank, stellt sicher, dass auf der Fahrt keine Schäden entstehen und das Gepäck zügig zum Ziel kommt. Auch Instrumente können von nun an ganz alleine auf Deutschland-Tour gehen und ohne Kontrabass auf dem Rücken reist es sich als Musiker im Bus auch viel entspannter.

 

Mitpackgelegenheit.de ist eine weitere praktische Idee, die wir auf der Cebit entdeckt haben und die Fahrern die Möglichkeit bietet, schnell und einfach ein wenig Geld zu verdienen. Zu den anderen Innovationen, die wir euch schon vorgestellt haben, zählen carzapp.net und flinc.org.

 

Wer also bei der Anschaffung des neuen Autos Geld sparen möchte, der wird in unserem Shop unter diesem Link fündig und kann zwischen mehr als 13.000 günstigen Angeboten das Passende für sich finden. Wer schon ein Auto hat, dem empfehlen wir zum weiteren Sparen die besagten drei Portale und einen Blick in die Vergangenheit unserer Facebookseite, die sich dort detailliert mit den Möglichkeiten des Spritsparens auseinandersetzt.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Vergib die ersten Sterne für diesen Artikel!)
Loading ... Loading ...

Ähnliche Artikel:

Tags: ,





Autoda - follow us